Während die meisten Menschen es in diesen Tagen, in denen sich über die Adventszeit das Jahr  langsam seinem Ende zuneigt, etwas ruhiger angehen lassen (oder es zumindest anstreben) erreichte uns die Meldung von einem weiteren neuen Film mit Lance Henriksen.

Wie PRWeb bereits Ende November berichtete, endeten in der dritten Novemberwoche die Dreharbeiten an The Arcadian, welcher nun in eine lange Phase der Nachbearbeitung geht.

Obwohl genauere Details zur Geschichte des Filmes noch nicht verlautbart wurden, soll es sich um einen Film handeln, der stark von den Underground-Comics der 70er und 80er Jahre inspiriert wurde. Der Film folgt einem Charakter namens "The Lighthouse Keeper durch eine Geschichte von Rache und Vergeltung in einer seltsamen Zukunfts-Welt, angelehnt an die wilde 1970er Pop-Sci-Fi. […] Inspiriert zu gleichen Teilen durch Samurai-Filme, Rock-Opern und Underground-Comics wurde in vier Staaten (New York, New Jersey, Kalifornien, Florida) sowie in Nova Scotia, Kanada gedreht, um das Gefühl dieser zerfallenen Apokalypse richtig einzufangen."

Regisseur Dekker Dreyer sagte in der Presseerklärung über den Film: "Wir wollten etwas kreieren, das definitiv Science Fiction ist, ohne dabei kalt und glatt zu sein. Ich besann mich zurück auf Dinge, die ich liebte, als ich jünger war, wie die Comics von Moebius, Tamburini… all die großartigen Illustratoren und Autoren der späten 70er und 80er Jahre. Ich wollte ein SciFi-Universum, das eine eindeutige visuelle Rock and Roll Sprache besitzt. Krieger-Kulte, fantastische Gegenden, Alien-Maschinerien... alles um die schauerliche Vertrautheit einer alltäglichen Welt errichtet."

Der Film entsteht als erste Spielfilmproduktion von Fringe Majority nach einem Drehbuch von Regisseur Dekker Dreyer und Yuri Lowenthal mit Nacharbeiten von Sean Jaffe. In den Hauptrollen sind J. LaRose (Saw III & IV) als The Lighthouse Keeper, Deshja Driggs-Hall als Astrid, Lance Henriksen als Father Reed, Bill Cobbs (Nachts im Museum) als Lighthouse Keepers alter Freund Charles, Sab Shimono (Southland Tales, Shadow und der Fluch des Kahn, Waterworld) als Krieger-Anführer Moto, Debütant Adam Sessler als den Sklavenhandel kontrollierender Marco, Boris Kievsky als Father Reeds Anhänger Anchor und Brian Thompson (Dragonheart, City Kobra, Terminator, Akte X) als Agmundr zu sehen.

Über Lance Henriksens Rolle heißt es in der Verlautbarung, dass er einen düsteren Ton für Father Reed einbringt, welcher der Anführer einer intellektuellen Rebellion gegen die herrschende Klasse in den Städten ist.

Laut imdb.com ist als Starttermin für den fertigen Film der 15. September 2010 angesetzt. Sobald es Neues zu vermelden gibt, werden wir selbstverständlich wieder darüber berichten. Bis dahin gibt es als erste visuelle Eindrücke einige Bilder des Films (u.a. auch von Lance) in unserer Galerie.

Lance Henriksen als Father Reed in The Arcadian