Technische Ausstattung

Edition:
Originaltitel: The Untold
Medien-Typ: DVD, PAL, Code 2
Veröffentlichung Leih-DVD: 2002 
Veröffentlichung Kauf-DVD:

13.02.2003

Anbieter / Label: MC One
Genre: Horror / Thriller
Produktionsjahr: 2001
FSK-Freigabe: ab 16 Jahren
Laufzeit: 82:27 Min.
Bildformat: 1,85:1 (anamorph / 16:9)
Audio-Formate:
  • Deutsch (Dolby Digital 5.1)
  • Englisch (Dolby Digital 2.0 Stereo)
Untertitel:

Deutsch für Hörgeschädigte

Extras / Ausstattung:
  • Animiertes Hauptmenü
  • Kapitelauswahl (16 Kapitel)
  • Deutscher Trailer (2:00 Min.)
  • Fotogalerie
  • 3 Filmografien
  • Trailershow (6 Titel)
Verpackung: Keep Case (Amaray)

Bildbewertung

Die Bildqualität des anamorph codierten Bildes ist schwankend, was aber zumindest teilweise den verschiedenen eingesetzten Stilmitteln zu verdanken ist (verfremdete Bilder, u.a. für Aufnahmen aus der Sicht der Kreatur). Die Schärfe geht (in den meisten Szenen zumindest) in Ordnung, die Farben sind gut. Für eine kostengünstige Produktion, die auch schon zehn Jahre auf dem Buckel hat, kann man nicht klagen, auch wenn das Bild, wie gesagt, nicht optimal ist.

Tonbewertung

Gravierender Unterschied zwischen den beiden aufgespielten Tonspuren ist, dass die deutsche Synchronisation in 5.1-Sound aufgenommen wurde und der Originalton Englisch nur in Stereo vorliegt. Naturgemäß ist er daher deutlich frontlastiger als der deutsche Ton, der auch die Rear-Speaker gut einbindet. Trotzdem ist bei beiden Tonspuren eine gute Dialogverständlichkeit stets gegeben und die Qualitätsunterschiede bleiben gering.

Bonusmaterial und Ausstattung

Das Bonusmaterial ist dünn, für einen Film dieser Produktionsgröße aber durchaus achtbar. Die DVD beinhaltet den deutsch synchronisierten The Untold-Trailer, eine Bildergalerie mit über 20 Motiven (allerdings in teils bescheidener Qualität) sowie sich als Filmografien entpuppende "Biografien" (lt. Cover) von Lance Henriksen, Andrea Roth und Russell Ferrier auf Texttafeln.

Darüber hinaus bietet die DVD noch eine Trailershow mit sechs anderen Titeln des Anbieters und deutsche Untertitel für Hörgeschädigte zum Hauptfilm.

Gesamturteil

Sicher wünscht sich mancher Fan noch das eine oder andere Film-spezifische Bonusmaterial, doch abgesehen davon ist der "kleine" Film mit einer gut produzierten DVD auf den Markt gelangt, die keine nennenswerten Schwächen besitzt.

Wertung: 3 von 6 Punkten

Anmerkungen / alternative Fassungen

Die Erstauflage für den Verleih von 2002 hatte ein blaues Cover-Artwork, welches Lance Henriksen Auge in Auge mit der Bestie zeigt. Das Cover der bis heute erhältlichen neuen Auflage für den Verkauf zeigt nur noch eine Frontansicht der Bestie (allerdings einer, die der im Film nicht sehr ähnelt).

28.05.2011
DS