Einst entschlüpfte das Alien Ridley Scotts Filmklassiker (oder besser gesagt John Hurts Brustkorb). Bald kamen nicht nur Fortsetzungen sondern auch außerirdische Konkurrenz in Form des Predator, der es mit Arnold Schwarzenegger aufnahm. Aus den eigenständigen Franchises wurde eine gemeinsame Comic-Reihe und aus diesen "Versus"-Storys schließlich wieder ein Film: Alien vs. Predator.

Dieser genießt nicht den gleichen guten Ruf wie die Ur-Filme, doch die Monsterhatz in "AvP" hat ihren ganz eigenen Unterhaltungswert.

Donnerstag, 07.04.2011, 22.10 – 0.00 Uhr, VOX: Alien vs. Predator
Stolze 12 Jahre waren seit Alien³ vergangen, als Lance Henriksen dank Regisseur Paul W. S. Anderson für diesen Eventfilm erneut einen "Bishop" auf der Leinwand gab. Nach dem originalen Androiden Bishop in James Camerons Aliens – Die Rückkehr [1986] und David Finchers Alien³, in dem ein zweiter Bishop die Bühne betrat, gab er nun Charles Bishop Weyland, den menschlichen Vorfahren der mechanischen Nachbildungen. Trotz kleiner narrativer Schwächen des Films ist das für Fans ein Fest. 
Wdh.: Freitag, 08.04.2011, 2.10 - 3.35 Uhr