Nur von wenigen Filmen gibt es so viele verschiedene Veröffentlichungen auf allen Filmmedien wie von der Alien-Quadrilogie. Die VHS, Laserdisc, UMD und vor allem eine kaum überschaubare Menge an DVD-Varianten haben die Kult-Klassiker der Science Fiction weit verbreitet. Und dennoch steht der Herbst 2011 erneut im Zeichen einer neuen Auflage, die alles bisher Gesehene in den Schatten stellt: die Alien Anthology Box.

Da nur eine Version des "Anthology"-Sets eindeutig zu wenig ist wurde Sammlern am 26. Oktober bereits die limitierte Egg Edition präsentiert. Der VÖ-Termin der (Verpackungs-)Alternative, die Facehugger Edition, wurde für denselben Termin angekündigt, hat sich nun aber um vier Wochen auf den 26. November 2011 verschoben.

Wie 20th Century Fox Home Entertainment mitteilte liegt der Grund für die Verschiebung im aufwändig gearbeiteten Reliefcover mit dem Alien-Facehugger, für welches mehr Produktionszeit benötigt wurde. Pünktlich zum ersten Advents-Wochenende ist dann aber der Weg endgültig frei für über 60 Stunden teilweise neues Bonusmaterial- und natürlich vier über jeden Zweifel erhabene Filme, in deren zweitem und drittem Teil Lance Henriksen in seiner Paraderolle als Android Bishop glänzt.