Erst kürzlich erlebte der Creature-Horrorfilm Abominable seine TV-Premiere, jetzt steht die Blu-ray-Auswertung an. Leider aber nicht als Einzeltitel sondern in einer speziellen Sammlung des Hamburger Medien Haus (HMH): die "Mega Blu-ray Collection: Science Fiction".

Bei dieser Collection finden sich auf einer einzigen Blu-ray 21 verschiedene Filme, darunter auch Abominable. Laut Werbeslogan des Labels steht dabei "nicht die Technik, sondern der Sammelcharakter ohne DVD Wechsel im Vordergrund!".

Das bedeutet für diesen Film im Klartext, dass die guten Extras der DVD (knapp eine Stunde Laufzeit plus Audiokommentar) ebenso fehlen wie der englische O-Ton, der wegen der reichlich miesen Synchronisation definitiv zu bevorzugen ist.

Die Freigabe der Blu-ray (FSK ab 16) sollte indes niemanden irritieren, denn dabei handelt es sich um die korrekte Freigabe des Films. Die Ausweisung mit "Keine Jugendfreigabe" bei der DVD-VÖ von 2007 ist künstlich höher gesetzt worden als die von der FSK tatsächlich erteilte Freigabe (nämlich ab 16). Man kann daher von einer ungeschnittenen Blu-ray-VÖ ausgehen.


In derselben "Mega Blu-ray Collection" erscheinen auch weitere Themen-VÖs, darunter auch die "Horror"-Disc. Darauf ist kurioserweise erneut Abominable zu finden und darüber hinaus Thomas J. Wrights Unspeakable – Der Todestrip. Hier gibt es in Sachen Freigabe aber nichts zu beschönigen: da die ungekürzte Fassung indiziert ist, ist bei der FSK 16-Blu-ray definitiv geschnitten worden.

Wer also beide Filme (sowie jeweils ca. 20 weitere, teils recht kuriose Titel) auf Blu-ray haben möchte, der sollte am besten gleich zur "Mega Blu-ray Collection: Horror" greifen, da hier beide Titel enthalten sind. Über den grundsätzlichen Sinn und die sonstigen Qualitäten dieser VÖs kann man allerdings sicher streiten!